Aggressionen – Plädoyer für mehr davon!

Geschrieben von crav4del8 am 23. November 2001 12:52:30:
damit das hier nicht untergeht, oder weil ich gerade im November so ne Phase habe… 😉

also: ich finde diese ganzen Aggressionen wunderbar! Wir sind im Kontakt, streiten, zuweilen sogar produktiv, und soll denn immer alles so bleiben wie es ist?? Aggressionen sorgen für Veränderungen, sicher geht dabei auch zuweilen was kaputt, und das ist dann neben anderen Dingen auch traurig. Es tut sich was… wir gehen aufeinander zu … schließlich kommt Aggression von lat: aggredere – herangehen, angreifen…
Eine heile Welt wird ja wohl gerade in Malatschik-Foren niemand ernsthaft erwarten wollen, bzw. klar haben wir die Hoffung, aber *imaginäreBrilleleichtnachobenrück* ist das wirklich Dein Ernst?
Aggressionen gehören zum Leben dazu, ich freue mich über aufrüttelnde, provozierende Beiträge, selbst wenn ich sie gar nicht wirklich „gut“ finde, wenn sie in mir was bewegen ist doch schon wunderbar!
Nicht zu verwechseln sind diese Aggressionen mit Sadismus! Zuweilen habe ich schon das Gefühl, dass es darum geht hier jemand direkt fertig zu machen, wirklich weh zu tun. Neid ist gerade unter Behinderten ein großes aber heikles Thema, viele sind verständlicherweise frustriert und lassen diesen Frust dann hier aus. Ich will mich gar nicht ausnehmen, das kann auch mir passieren, wenn ich es merke, versuche ich mich dafür zu entschuldigen, und auch das: ist menschlich. Nahe rangehen, heißt eben zuweilen auch weh zu tun.
Sadismus gilt es sicher mit aller Härte zurückzuweisen, ebensosehr wie Masochismus wohl nicht wirklich hilfreich ist. Beides halte ich nicht gerade für die höchste Stufe der Beziehungsfähigkeit, und wenn hier einige lamentieren, sie seien nun so gekränkt, und müßten deshalb nun leiderleider ihr so schönes Forum verlassen, dann kann ich nur sagen: schade eigentlich, aber auch ne Form eben nicht in wirkliche Beziehung zu treten. sicher verlieren wir dadurch alle was, nämlich die Möglichkeit zum Austausch.
Dass Dr Tsatz so dünnhäutig ist, und mit Angriffen nicht klarkommt, wie man den Anschein habne könnte, wundert mich. Durchaus als „Star“ hier im Rampenlicht gehören Angriffe doch dazu, Feldbach und Co zeigen doch ganz deutlich, dass, wenn man im Rampenlicht stehen will, man im Blickpunkt bleiben muss, und immer nur positive Nachrichten, mensch, das geht ja in Richtung Mutter Theresa… und an unserem Grab kann dann viel positives gesagt werden… . (Stellt sich die Frage, warum Wolfgang seinen Rückzug so begründet, vielleicht ist es gerade einfach in Mode, oder das Wetter…)

Ich finde streitbar durchaus sehr positiv! Sofern man zuweilen auf Aggressionen oder Sadismus auch wieder verzichten kann, selbst seine eigenen Schuldgefühle hinterher aushält, bzw. sich sicher ist, dass man grundlegend nun nichts zerstört hat… und sich dann auch nicht in die Niederungen masochistischer Verstrickungen begeben muss….
Ich freue mich auf weitere Auseinandersetzungen!
liebe Grüße
crav4del8
P.S. wie wäre es mit der Eröffnung eines Heile-Welt-Forums? Nur positives wird zugelassen, das ist es doch, was die Welt noch braucht, oder? 😉

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: